2-Ethyl-hexanol

Chemische Eigenschaften

Summenformel C8H18O
CAS-Nummer 104-76-7
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,83 g·cm−3 
Schmelzpunkt <−76 °C 
Siedepunkt 182 °C 
Dampfdruck 48 Pa (20 °C) 
Löslichkeit schwer löslich in Wasser: 1,1 g·l−1 (20 °C) 

Inhalt

2-Ethylhexanol (kurz 2-EH) ist ein vollsynthetischer, verzweigter primärer Alkohol mit charakteristischem Geruch. Er hat als Lösungsmittel nur geringe Bedeutung. Der größte Teil wird chemisch weiterverarbeitet.

Herstellung

Das Ausgangsmaterial für die Herstellung von Ethylhexanol ist Propen, das neben Ethen beim Steamcracken entsteht. Das Propen wird mit Kohlenstoffmonoxid und Wasserstoff zu Butanal (Butyraldehyd) umgesetzt. Dieses wiederum wird mit einer Aldolkondensation zu 2-Ethyl-3-hydroxy-hexanal umgesetzt. Nach einer Wasserabspaltung und einer katalytischen Hydrierung erhält man 2-Ethylhexanol.

Verwendung

  • In einigen Fällen wirt 2-EH als Lösungsmittel für unpolare Substanzen eingesetzt.
  • Ethylhexanol wird vor allem mit Phthalsäure vererstert. Das resultierende „Dioctylphthalat“ DOP wird als Weichmacher in Kunststoffen eingesetzt.
  • Ethylhexanol wird auch mit Ethylenoxid umgesetzt und als nichtionisches Tensid eingesetzt.
  • Ausgangsprodukt für 2-Ethylhexylsulfat, welches beispielsweise als Lösungsvermittler eingesetzt wird.

Gesundheit

Beim Einatmen können Husten, Schwindel, Kopfschmerzen, Halsbeschwerden und Mattigkeit auftreten. Haut und Augen können gereizt werden.