1-Chlor-1,1-difluorethan

Chemische Eigenschaften

Summenformel C2H3ClF2
CAS-Nummer 75-68-3
Aggregatzustand gasförmig
Dichte 4,711 kg/m3
Schmelzpunkt -130,8 °C
Siedepunkt -9,6 °C
Dampfdruck 2,9 bar (20 °C)
Löslichkeit

Inhalt

1-Chlor-1,1-difluorethan ist eine in der Natur nicht vorkommende chemische Verbindung, ein farbloses, leicht etherisch riechendes Gas, das schwerer als Luft ist. Es gehört zu den teilhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffen, schädigt die Ozonschicht und ist ein Treibhausgas.

Eigenschaften

Das Gas ist hochentzündlich und bildet mit Luft explosive Gemische. Es ist auch dadurch gefährlich, dass es sich in geschlossenen Räumen unbemerkt ansammeln kann. Eine Laborstudie mit Ratten zeigte, dass es für Lebewesen nicht toxisch ist.

Gewinnung

Chlordifluorethan wird technisch durch Umsetzung von Vinylidenchlorid mit Fluorwasserstoff oder durch Fluorierung von 1,1,1-Trichlorethan hergestellt.

Verwendung

Chlordifluorethan wird als Kältemittel verwendet und kann weltweit aufgrund dieser Verwendung in geringen Mengen in der Luft nachgewiesen werden. Es ist außerdem Ausgangsstoff für die Herstellung von Vinylidenfluorid, und damit für den Kunststoff Polyvinylidenfluorid. Zudem kann Chlordifluorethan das die Ozonschicht weitaus stärker schädigende Trichlorfluormethan als Treibmittel zur Herstellung von Schaumstoff ersetzen.